album der woche

Thursday 07-12-2017

purple disco machine - soulmatic - das superfly album der woche

 

Author : Johannes Rhomberg
Die Disco Purple Machine ist bereits seit 2009 in Betrieb und sorgt seitdem für regelmäßigen Nachschub an Dance-Tracks. Zeit wurde es also für das LP-Debüt, das House Grooves, Funk, Soul, Boogie und Nu Disco-Tracks versammelt. Unser Album der Woche kommt von der Purple Disco Machine und heißt Soulmatic.

Hinter der Purple Disco Machine steckt der Dresdner Tino Piontek. Seine Club-Gigs sind bereits auf der ganzen Welt gefragt. Dass er sich solange mit seinem Debüt Zeit gelassen hat, hat damit zu tun, dass er ständig auf Tour ist. Dreizehn Tracks hat er nun auf seine LP Soulmatic gepackt und die werden mit Sicherheit auch die Clubs erobern. Bereits bekannt ist Superfly-Hörern, der Track Devil in me, für den er sich für Verstärkung von Joe Killington und Duane Harden am Mikrophon geholt hat.

Ebenfalls mit dabei ist R'n'B-Sänger Cee Lo Green. Er steuert die Vocals für den Song Pray for me bei.Ein besonderer Coup ist Piontek mit dem Engagement der 90-er Jahre Trance-Ikonen Faithless geglückt. Ihr Beitrag ist auf dem Track Let the Music Play zu finden.





Alle Superflies, die auf dem Jamiroquai-Konzert waren, konnten sich von den Live-Qualitäten der Purple Disco Machine als Support Act ja bereits selbst überzeugen. Um nichts weniger überzeugt nun das LP-Debüt Soulmatic.



Die Anspieltipps der Musikredaktion:


- Music In U (feat. Lorenz Rhode)

- Body Funk (Album Edit)

- Love For Days (feat. Boris Dlugosch, Karen Harding)

- Pray For Me (feat. CeeLo Green)

- Devil In Me (feat. Joe Killington, Duane Harden)

- Play

- Mistress (feat. Hannah Williams)

- Let The Music Play (feat. Faithless)

- Memphis Jam (feat. Kool Keith)